KarriereNewsSitemap

Björnsen Beratende Ingenieure GmbH

News

Projekte: neueste Meldungen

Projekte
17.12.2014

Fertigstellung Umbau Kompostwerk Olpe

Seit 1990 wird an dem Standort des Olper Entsorgungszentrums Bioabfall kompostiert. Im Jahr 2012 wurde beschlossen, dass vorhandene Brikollare-Verfahren durch eine fortschrittliche Tunnelrottetechnik mit Radladerbetrieb zu...[mehr]

Seit 1990 wird an dem Standort des Olper Entsorgungszentrums Bioabfall kompostiert. Im Jahr 2012 wurde beschlossen, dass vorhandene Brikollare-Verfahren durch eine fortschrittliche Tunnelrottetechnik mit Radladerbetrieb zu ersetzen. Hierfür wurde die bestehende Rottehalle abgerissen und eine neue Halle mit Anlieferbereich sowie neun Rottetunneln mit einer Kapazität von 58.000 Mg/a errichtet.

Die Mechanische Aufbereitung wurde an die Erfordernisse der neuen Rottetechnik angepasst. Im Januar 2014 ging die Anlage in den Probebetrieb. Nach erfolgreich bestandener Prozessprüfung wurde die Anlage im November abgenommen.

Unsere Aufgaben

  • Planung, Erstellung der Antragsunterlagen nach BImSchG
  • Ausschreibung Bautechnik, Verfahrenstechnik, TGA
  • Bauoberleitung, örtliche Bauüberwachung, Begleitung des Probebetriebs
Projekte
17.12.2014

Auskiesung im Eicher Rheinbogen

Auskiesung im Eicher Rheinbogen Planfeststellungsverfahren erfolgreich "Das wichtigste ist, dass man miteinander redet." Diesen Leitsatz hat Firmeninhaber Hermann Weber (Büttel GmbH) bei der Erweiterungsplanung seines...[mehr]

Auskiesung im Eicher Rheinbogen
Planfeststellungsverfahren erfolgreich

"Das wichtigste ist, dass man miteinander redet." Diesen Leitsatz hat Firmeninhaber Hermann Weber (Büttel GmbH) bei der Erweiterungsplanung seines Kieswerkes stets ernst genommen und versucht, die unterschiedlichen Positionen der Behörden, Verbände und Bürger zu den von der Büttel GmbH in Gimbsheim geplanten neuen Auskiesungsflächen zu berücksichtigen.

Der Auftrag an BCE, bestehend aus Projektsteuerung, technischer Abbauplanung und wasserwirtschaftlichen / grundwasserhydraulischen Untersuchungen, war von Anfang an durch die Beachtung verschiedenster Interessen und auch Interessenkonflikte geprägt, die über die rein genehmigungsrechtlichen Anforderungen hinausgingen. So wünscht sich die Ortsgemeinde einen attraktiven Naherholungsstandort mit regem Publikumsverkehr und Bademöglichkeit. Dies steht aber den präventiven Schutzinteressen der Trinkwassergewinnung im Abstrom der Erweiterungsflächen entgegen. Hier galt es zu vermitteln und die Priorität des Trinkwasserschutzes zu erläutern.

Ebenfalls waren die Betriebsabläufe der Auskiesung wirtschaftlich optimiert zu planen. Die kurzen Wege bei der fachübergreifenden Zusammenarbeit innerhalb von BCE konnten hier schnelle und rundum plausible Ergebnisse erzielen.

Die termingerechte Bearbeitung der Planungsabschnitte und Erwirkung der Genehmigungen stand unter einem hohen Erfolgsdruck, da das Unternehmen, im Hinblick auf die beantragte zukünftige Erweiterung, bereits in die vollständige Modernisierung der Aufbereitungs- und Lagertechnik am Standort investiert hatte.

Der mittlerweile ohne einschneidende Nebenbestimmungen genehmigte Planfeststellungsbescheid sichert die Zukunftsaussichten eines seit ca. 60 Jahren familiengeführten Kieswerks im Eicher Rheinbogen. "Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Vielen Dank für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit", so Weber.

Bildunterschrift: Ergebnisse der stationären Rechenfälle (wasserwirtschaftliche / grundwasserhydraulische Untersuchungen)

Projekte
02.12.2014

Mit Abwasser Energie erzeugen – Abwassersysteme in Krankenhäusern

Krankenhäuser haben nicht nur einen hohen Wasserverbrauch, sondern der Einsatz von Medikamenten verunreinigt zudem das Abwasser mit Wirkstoffen. [mehr]

Seit geraumer Zeit ist BCE Projektpartner der UNI Weimar. Gemeinsam und unter der Leitung von Dipl.-Ing.(FH) Susanne Veser entwickeln wir unter der Bezeichnung EVaSENS den innovativen Einsatz von Vakuum-Inlinern im Bestand. Gemeint ist damit die "Integration von Unterdruck-Sanitärtechnik im bestehenden Gebäude zur Etablierung von NASS-Systemen.

Warum es sich besonders lohnt, diese neue Technik in Krankenhäusern einzusetzen zeigt der Film "Mit Abwasser Energie erzeugen – Abwassersysteme in Krankenhäusern". Film ab.....

Fr. Dipl-Ing. S. Veser
Projekte
02.12.2014

100. Betrieb in Rheinland-Pfalz lässt Ressourceneffizienz checken

Die BSB Recycling GmbH in Brauchbach im Rhein-Lahn-Kreis ist der 100. Betrieb im Land, der seine Einsparmöglichkeiten in den Bereichen Energie, Materialverbrauch, Abfall und Wasser durch Analysen zum produktionsintegrierten...[mehr]

Die BSB Recycling GmbH in Brauchbach im Rhein-Lahn-Kreis ist der 100. Betrieb im Land, der seine Einsparmöglichkeiten in den Bereichen Energie, Materialverbrauch, Abfall und Wasser durch Analysen zum produktionsintegrierten Umweltschutz mit dem EffCheck überprüfen lässt. Zu diesem Check-Jubiläum gratulierte das Effizienznetz Rheinland-Pfalz.

Da BCE das Unternehmen war, das den EffCheck der BSB Recycling GmbH durchgeführt hat, freuen wir uns selbstverständlich über die erfolgreiche Teilnahme. Denn es ist uns besonders wichtig, das Bewusstsein für Umwelt und Nachhaltigkeit bei den Kunden und in der Öffentlichkeit weiter zu stärken.

Und der rheinland-pfälzische Wirtschaftsstaatssekretär Uwe Hüser sagte dazu: "Für Betriebe bedeutet eine verbesserte Ressourceneffizienz ganz klar Geld einzusparen und so wettbewerbsfähiger zu werden..." weiter lesen....

Projekte
06.11.2014

Hochwasserschutz für die Koblenzer Stadtteile Lützel, Neuendorf und Wallersheim.

In der 42. KW wurde erstmals der mobile Teil der Hochwasserschutzanlage für Lützel Neuendorf und Wallersheim aufgebaut. Dieser vom Hersteller der Anlage durchgeführte Aufbau diente der Überprüfung der Vollständigkeit und der...[mehr]

In der 42. KW wurde erstmals der mobile Teil der Hochwasserschutzanlage für Lützel Neuendorf und Wallersheim aufgebaut. Dieser vom Hersteller der Anlage durchgeführte Aufbau diente der Überprüfung der Vollständigkeit und der Passgenauigkeit aller gelieferten und eingebauten Komponenten. Die Erfüllung aller Vertraglichen Vorgaben durch den Hersteller wurde seitens der Stadt Koblenz und von BCE vor Ort überprüft – zur vollsten Zufriedenheit aller Beteilligter.

In der kommenden Zeit wird sich die Stadt Koblenz weiter mit dem System vertraut machen, so dass es im Hochwasserfall zum Schutz der Bürger sicher eingesetzt werden kann.

Projekte
03.11.2014

FAIR – Darmstadt: Großbaustelle mit Argusaugen beobachtet

Unter den interessierten Blicken der Spaziergänger in Darmstadts Norden und der Angestellten der benachbarten GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH entsteht mitten im Wald auf einer Fläche von 20 ha eine...[mehr]

Unter den interessierten Blicken der Spaziergänger in Darmstadts Norden und der Angestellten der benachbarten GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH entsteht mitten im Wald auf einer Fläche von 20 ha eine internationale Beschleuniger-Anlage zur Forschung mit Antiprotonen und Ionen (Facility for Antiproton and Ion Research in Europe GmbH – FAIR).

Seit Anfang 2014 sind auch BCE GmbH und ihr ARGE-Partner Mailänder Geo Consult GmbH auf der Baustelle für ein breit gestreutes Aufgabenfeld verantwortlich. So beobachtet und bewertet die ARGE u.a. die Einhaltung der Umweltstandards, die Verkehrssicherheit und die Pflege der Kompensationsflächen. Gegebenenfalls kann somit schnell auf mögliche Gefährdungen des Menschen und der Umwelt reagiert werden.

In 2014 lag das Augenmerk neben der Dokumentation und Bewertung des derzeitigen Zustands von Flora, Fauna und Grundwasser vor allem auf der Umsetzung der Schutzmaßnahmen für Vögel und Amphibien sowie der Begleitung der Pflegemaßnahmen von Kompensationsflächen. Mit dem geplanten Beginn der Arbeiten an den unterirdischen Gebäudeteilen, insbesondere dem großen Beschleunigerring (Umfang 1,1 km), welcher im Grundwasser liegt, wird sich der Schwerpunkt um die Überwachung von möglichen Veränderungen des Grundwassers erweitern.
(Foto: März 2014: Umsetzung Amphibienschutz an der Zufahrtsstraße - Erdkröten im Sammel-Eimer)

www.fair-center.de: Einrichten der Baustelle
www.fair-center.de: Umwelt-Kompensation für den Bau von Fair
www.fair-center.de: Umweltkompensation

Projekte
21.10.2014

Eine Trasse für Wasser, Strom, Gas und Internet

Ein Film der SWR Landeschau - Rheinland-Pfalz: 01:30 min | 17.10.14 | 18.00 Uhr | Wasser, Strom, Gas und schnelles Internet: Eine Trasse soll das in acht Jahren in die Westeifel bringen. Das Projekt ist bundesweit einmalig und...[mehr]

Im Rahmen eines bundesweit einmaligen Projekt wird in der Westeifel unter Mitwirkung von BCE ein Verbundsystem für Wasser, Strom, Gas und das Internet geplant. Primär ist ein Trinkwasserverbund in Form eines Fernleitungssystems (Quelle: www.volksfreund.de) vorgesehen, mit dem die Versorgungssicherheit in der Westeifel wesentlich erhöht und der Energieverbrauch gesenkt werden sollen. Dabei wurde die Konzeptplanung der Wasserversorgung BCE übertragen.

Parallel mit den dafür neu zu bauenden Wasserleitungen sollen in einer Trasse Leitungen für Strom, Gas und das Internet verlegt werden, um in der Westeifel regenerative Energien effektiv nutzen und ortsnah verteilen zu können. (Foto: Kommunale Netze Eifel)

Zum Filmbeitrag der SWR Landeschau.