Schutz der linksrheinischen Stadtteile bis zu 10-jährlichen Hochwasserereignissen an Rhein und Mosel.
HWS KoblenzHWS KoblenzPumpwerk Wallersheim: Pumpenraum von obenPumpwerk Wallersheim: Pumpenraum von obenPumpwerk Lützel: AushubarbeitenPumpwerk Lützel: AushubarbeitenPumpwerk Lützel: Maschinen- und PumpenraumPumpwerk Lützel: Maschinen- und PumpenraumHochwasserschutz Neuendorf: Stationäre Mauer mit Öffnungen für mobilen HochwasserschutzHochwasserschutz Neuendorf: Stationäre Mauer mit Öffnungen für mobilen HochwasserschutzHochwasserschutzmauer Neuendorf: Spundwände zur Sicherung der bauzeitlichen Arbeitsebene im RheinvorlandHochwasserschutzmauer Neuendorf: Spundwände zur Sicherung der bauzeitlichen Arbeitsebene im RheinvorlandProbeaufbau der mobilen Hochwasserschutz-ElementeProbeaufbau der mobilen Hochwasserschutz-ElementeProbeaufbau der mobilen Hochwasserschutz-ElementeProbeaufbau der mobilen Hochwasserschutz-ElementeHochwasserwand von obenHochwasserwand von obenPumpwerk LützelPumpwerk LützelPumpwerk Lützel mit angrenzendem, neu angelegten SpielplatzPumpwerk Lützel mit angrenzendem, neu angelegten SpielplatzKanalarbeitenKanalarbeiten

Auftraggeber

Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch de Stadt Koblenz, Tiefbauamt

Kenndaten

  • Generalplanung
  • Stationäre und mobile HWS-Wände (Höhe: 1,0 - 3,6 m) auf 2,5 km,
  • 1.100 qm mobiler HWS (Höhe: 3,6 m),
  • Untergrundabdichtung durch Spundwand auf rd. 0,9 km (Tiefe: 18 m),
  • Untergrundabdichtung durch Bohrpfahlwand auf rd. 1,4 km (Tiefe: 18 m)
  • Pumpwerke: Um- bzw. Neubau (Misch-, Regen- und Grundwasser) bis 5m3/s ,
  • Umfangreiche Kanalbauarbeiten.

Top/Nach oben