SUEZ-Sortieranlage in Ölbronn

Projekte, 28. Oktober 2019

Die neue SUEZ-Sortieranlage in Ölbronn arbeitet mit neuester Aufbereitungstechnik. Die Kombination aus Tiefbunker und Baljer-&­Zembord-Umschlagkran macht die Materialanlieferung einzigartig und effizient. Die klare und effektive Trennung zwischen Anlieferverkehr, ln­putmanagement und Anlagenbeschi­ckung sind das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Ma­nagement und den Ingenieuren bei SUEZ, dem beauftragten Ingenieurbüro Björnsen Beratende Ingenieure GmbH und Baljer & Zembrod.

Mit Ideen, Kompetenz und einem hochmotivierten Team unterstützte Björnsen Beratende Ingenieure die SUEZ Recycling Süd GmbH beim Hoch- und Tiefbau der Wertstoff-Sortieranlage Ölbronn-Dürrn. Wir waren Dienstleister, Planer und Koordinator - von dem ersten Standortkonzept über die Planung und Ausschreibung bis zur Bauüberwachung.

Für BCE bestand die Herausforderung darin, betriebliche Vorgaben, die Aspek­te des Arbeits- und Brandschutzes mit den bauplanungsrechtlichen und konst­ruktiven Randbedingungen in Einklang zu bringen. Dabei stellten die Maximierung der Lagerkapazität und das innovati­ve Bunkermanagement die Highlights aus planeri­scher und betrieblicher Sicht dar.

BCE war auch für den Brandschutz zuständig: Der Bunker ist als eigener Brandabschnitt, getrennt von der hochmodernen Sortier­technik, ausgeführt. Die Bunkerbereiche verfügen über eine automatische Brandfrüherkennung mittels IR-Kameratechnik und eine automatisch angesteuerte Schaumwerfer-Löschanlage.

Jochen Zickwolf, Director Processing Plants bei SUEZ: ,,Die große Herausforderung bestand darin, das von uns entwickelte, innovative und an­spruchsvolle Konzept der Kombination aus Tiefbunker, Elektro-Umschlagkran und Sortieranlage umzusetzen. Das ex­zellente Ergebnis spricht für sich: Wir haben sehr von der professionellen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Baljer & Zembrod und Björnsen Beraten­de Ingenieure profitiert!" (Quelle: recycling aktiv, Ausgabe 3/2019, Seite 37)


Top/Nach oben