Schadensbeseitigung am Wehr Weilar an der Felda und Herstellung der Durchgängigkeit

Projekte, 18. Juni 2018

Durch das Hochwasser im Juni 2013 wurden Teilbereiche der Wehranlage Weilar an der Felda stark beschädigt und um nicht die Standsicherheit der gesamten Anlage zu gefährden bestand dringender Sanierungsbedarf.

Im Rahmen einer ersten Besprechung mit der zuständigen Genehmigungsbehörde wurde festgelegt, dass die alleinige Wiederherstellung des beschädigten Bereiches am Wehrkörper den Zielen der EG-Wasserrahmenrichtlinie entgegensteht. Aus diesem Grund wurde neben der Wehrsanierung das Gewässer für Fische und benthale Wirbellose gem. DWA-M-509 mit einer Fischaufstiegsanlage ökologisch durchgängig gemacht.

Leistungszeitraum
2015 - 2018

Projektdaten
Wehrtyp: Streichwehr
Überfallbreite: rd. 27,00 m
Absturzhöhe: rd. 1,30 m
Nutzung: Wasserkraft, Löschwasserentnahme
Fischaufstiegsanlage: Schlitzpass

Unsere Leistungen
Grundleistungen: Objektplanung § 43 Lph. 1-9, Tragwerksplanung § 51 Lph 1-6.
Besondere Leistungen: Entwurfsvermessung, Hydraulisches 2D-Modell, Hydraulische Nachweise nach DWA M 509, örtliche Bauüberwachung.


Top/Nach oben