Integrale Betrachtung der Stadtentwässerung im Zuge der Planung von Hochwasserschutzmaßnahmen
Kanalnetzberechnung: überstautes KanalnetzKanalnetzberechnung: überstautes KanalnetzRauheiten nach ManningRauheiten nach ManningAbflussberechnungAbflussberechnungDarstellung der berechneten Fließwege und WassertiefenDarstellung der berechneten Fließwege und WassertiefenGekoppelte Überflutungsberechnung mit DYNA/GeoCPM: Darstellung in ZeitschrittenGekoppelte Überflutungsberechnung mit DYNA/GeoCPM: Darstellung in Zeitschritten

Zur Zeit setzt die Stadt Wassertrüdingen die Hochwassermaßnahmen der Wörnitz um. Die geplanten Deichbauten und Schöpfwerke befinden sich gerade im Bau und werden bis Ende 2018 fertig sind. Die Bauarbeiten an der Sohlgleite, die die Durchgängigkeit der Wörnitz wieder hergestellt, wurde bereits abgeschlossen und die Wörnitz durchfließt wieder ihr altes Gewässerbett.

Die Erfordernisse des Hochwasserschutzes sind mit denen der geplanten Landesgartenschau im Jahre 2019  abgestimmt. Bei der Planung deckte das interdisziplinäre Planungsteam von BCE hier alle Schnittstellen ab.

zurück zu Projekt-Highlights

Die Fragen zur Binnenentwässerung und zu den hoch anstehenden Grundwasserständen klärte BCE anhand eines dynamisch gekoppelten 1D/2D-Modells: hier wird im Detail dargestellt, wie sich die Wassermengen bei Kanalüberstau auf der Geländeoberfläche verhalten.

Auftraggeber

Wasserwirtschaftsamt Ansbach

Kenndaten
  • 1D/2D-gekoppelte Kanalnetz- und Oberflächenabflussberechnung
  • Konzept zur Überflutungsvorsorge (Risikomanagement)
  • Objektplanung Ingenieurbauwerke Lph. 3+4
  • Tragwerksplanung und TGA Lph. 2-4
  • Hydraulische Modellierung
  • UVP-Vorprüfung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Top/Nach oben