Zum Hauptinhalt springen

Einladung zum HydPy-Einführungsworkshop

HydPy ist ein Python-Framework für die Entwicklung und Anwendung hydrologischer Modelle. HydPy ist ein community-orientiertes Open-Source-Projekt. Der Code ist über GitHub frei verfügbar.

Historie

HydPy begann 2013 als Gemeinschaftsprojekt der Ruhr-Universität Bochum und der Bundesanstalt für Gewässerkunde. Unter der Leitung von Dr. Christoph Tyralla, Fachgebietsleiter Hydrologische Modelle bei Björnsen Beratende Ingenieure, wird HydPy kontinuierlich weiterentwickelt.

Aufbau

HydPy ist modular aufgebaut und folgt den Grundsätzen moderner Softwareentwicklung. In HydPy sind bekannte Modellkonzepte wie HBV, LARSIM oder WALRUS implementiert, die innerhalb eines Gesamtmodells frei kombiniert werden können. Durch die Verwendung von Cython für laufzeitkritische Funktionen ist HydPy sehr performant.

Anwendungsbereich

HydPy ist ein sinnvolles Werkzeug für die Lehre: Das Framework ermöglicht es, verschiedene Modell­ansätze auszuprobieren und im Quelltext nachzuvollziehen. Mit HydPy lassen sich in der Forschung hydrologische Studien schnell implementieren und neue Verfahren umsetzen. HydPy bewährt sich bereits im operationellen Betrieb und wird für die Niedrig- und Hochwasservorhersage eingesetzt.

Einführungsworkshop

Im Rahmen der Reihe „EURO FRIEND Workshop & Training“ des Internationalen Hydrologischen Programms (IHP) findet ein kostenloser englischsprachiger Workshop zur Einführung in HydPy statt.

HydPy Online-Workshop
Datum: 04. September 2024
Dauer: 90 Minuten
Registrierung

Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.