Zum Hauptinhalt springen

Umbau des Entwässerungssystems am Knoten Scharnhorst

Der Lippeverband hat sich zum Ziel gesetzt, die Gewässer des Knoten Scharnhorst, d.h. den Kirchderner Graben und seine Nebengewässer, die bislang als Schmutzwasserabläufe fungieren, von Schmutzwasser zu befreien und danach durch Renaturierungsmaßnahmen ökologisch zu verbessern.

Von der Grundlagenermittlung bis zur Baubetreuung begleitet Björnsen Beratende Ingenieure GmbH die Kanalbauarbeiten. Die Gewässer werden Schritt für Schritt ökologisch verbessert. Dazu werden aus den bisher geradlinig angelegten Gewässern die Gewässersohlschalen entfernt und sie erhalten einen geschwungenen Verlauf mit abgeflachten Böschungen und Auenflächen. Den Bächen wird Raum für eine möglichst natürliche Entfaltung gegeben.

Ein unterirdisches Kanalsystem, gebaut in offener und geschlossener Bauweise,  trennt das Abwasser vom oberirdischen Gewässerlauf. Der Bau von Abwasser- und Gewässerpumpwerken, Regenüberläufen und eines Stauraumkanal sind dafür notwendig.

Eckdaten

  • 11 km Abwasserkanäle, davon 5 km als Rohrvortrieb
  • 7 Regenüberläufe
  • 1 Stauraumkanal
  • 4 Regenwetterdüker
  • 3 Abwasserpumpwerke
  • 2 Gewässerpumpwerke
  • Ökologische Verbesserung auf 12 km Fließstrecke
  • 27 Sohlgleiten
  • Rückbau von 3 Wehren
  • Offenlegung von Verrohrungsstrecken
  • Durchgängiger Anschluss an Nebengewässer

Unsere Leistungen

  • Ingenieurbauwerke, Maschinen-, Verfahrens-, Prozesstechnik, Technische Ausrüstung: Grundlagenermittlung bis zur Baubetreuung
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Landschaftspflegerischer Begleitplan, Umweltverträglichkeitsstudie, Artenschutz
  • Baugrunderkundungsprogramm und Bodenmanagement
  • Tragwerksplanung
  • Hydrologische und hydraulische Modellierung, Kanalnetzmodellierung Nachweis der hydraulischen Belastung gem. BWK-M3

Auftraggeber

Lippeverband, Essen