Zum Hauptinhalt springen

Der Erlebensraum Lippeaue ist eröffnet

Naherholungsgebiet und riesiges Natur- und Umweltschutzprojekt in einem – das ist der Erlebensraum Lippeaue. Auf einem Gebiet von 195 ha in unmittelbarer Nähe zur Stadt Hamm wurde ein fünf Kilometer langer Abschnitt der Lippe naturnah umgestaltet und im Juni 2023 offiziell eröffnet. Der Lippeverband hatte Björnsen Beratende Ingenieure für dieses Großprojekt mit allen wesentlichen Planungsleitungen, in Teilabschnitten mit ARGE-Partnern, und der Bauüberwachung betraut. Der Naturschutz stand in allen Planungs- und Bauphasen stets im Fokus und wurde durch die ökologische Baubegleitung überwacht. Mit der Lippe-Umgestaltung entstanden Feuchtwiesen, Auwälder und Kleingewässer. Einige auentypische Tier- und Pflanzenarten sind bereits zurückgekehrt, wie beispielsweise Biber und Kuckuck.

Besonders herausfordernd war die Koordination der zahlreichen Baulose mit ihren konträren und mitunter konfliktreichen Anforderungen. Erwähnenswert ist auch der Fund einer 500 kg Bombe, deren Räumung wir konzeptioniert und koordiniert haben: Aufgrund ihrer Lage unterhalb eines in Betrieb befindlichen Abwasserkanals und unterhalb des Grundwasserspiegels konnte die Bombe nicht entschärft werden und wurde im Schutz eines verfüllten Spundwandkastens kontrolliert gesprengt. Bis zur Sprengung machte der Bombenfund die bauzeitliche Verlegung des Abwasserkanals und eine gespundete Baugrubenumschließung notwendig.

www.hamm.de